SS-Erbgesundheitsbogen (Katharina)

Was lernen wir Neues aus Katharinas „Erbgesundheitsbogen“?

Zunächst einmal gibt sie bei den Ergänzungen auf der 1. Seite genauere Angaben zu in der Familie vorgekommenen Mehrlingsgeburten:

Letzte Spalte betrifft Zwillingsgeburt der Großmutter väterlicherseits der Antragstellerin sowie Zwillingsgeburt der ?mutter väterlicherseits der Antragstellerin (Katharinas Handschrift)

Hier scheint ein Fehler vorzuliegen, denn den Einträgen zufolge gab es Mehrlingsgeburten bei der Großmutter väterlicherseits und Großmutter mütterlicherseits. Sowie offenbar auch bei der Urgroßmutter mütterlicherseits:

Zwillingsgeburt der Grmutter Maria der Mutter der Antragstellerin.

Weiterhin erfahren wir, dass Katharinas Vater 8 und ihre Mutter 5 Geschwister hatte:

Einträge bzgl. „Erbkrankheiten“ hat auch Katharina keine vorzunehmen, wie auch Dr. Pitsch feststellen kann:

Angaben ergeben keine erbbiologisch wichtige Erkrankung in der Familie. (Handschrift Dr. Pitsch)

Was fehlt jetzt noch? Die Ahnentafeln.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.